Bauformen von Drohnen

 

Wir empfehlen Ihnen Drohnen von Dji-Innovations!

 

Multicopter

Das Wort ist eine Zusammensetzung aus Latein und Griechisch und bedeutet so viel wie Mehrfach-Drehflügler. Es ist ein Sammelbegriff für Copter mit mehr als einem Propeller, die auf einer Ebene angebracht sind um Auftrieb zu erzeugen. Dessen Propeller also nach oben und nicht wie bei einem Propellerflugzeug nach vorne gerichtet sind. Einen Propeller der Auftrieb erzeugt nennt man, zusammen mit seinem Motor, ´Rotor´. Ein normaler Hubschrauber hat zwar auch zwei Rotoren, gilt aber nicht als Multicopter. Denn dessen Heckrotor ist auf einer anderen Ebene angebracht und nicht für den Auftrieb zuständig. Die folgenden Quadro-, Hexa-, und Octocopter sind also auch alles - Multicopter - . Multicopter müssen nicht zwingend unbemannt, also auch Drohnen sein. Allerdings dürfte klar sein, dass in Multicopter für Luftaufnahmen reichlich wenig Platz für eine Bemannung ist. Vom fehlenden Auftrieb ganz zu schweigen.  

 

Quadrocopter

Bei diesem Multicopter geht es speziell um „quadrum- (Viereck) Flügler“. Es sind also Multicopter mit vier Flügeln (Propellern/Rotoren) für den Auftrieb in einer Ebene. In der Regel bilden sie ein „X“ um ihre Mittelachse. Diese Multicopter eignen sich zum Tragen von kleineren aber dennoch leistungsstarken Kameras. Sie sind auch für Indoorflüge geeignet. Bekanntestes Modell dieser Drohnen ist die Dji Phantom.

 

Hexacopter

„Hexa“ steht hier für die griechische Zahl sechs und beschreibt einen Copter mit sechs Rotoren die meist sternförmig um dessen Mittelachse angebracht sind. Ein Hexacopter ist meistens größer als ein Quadrocopter, kann mehr Auftrieb erzeugen und somit auch schwerere Lasten tragen. Er eignet sich zum Tragen von größeren Systemkameras oder Kameras für Thermographieaufnahmen, bzw. Vermessungen. Durch ihr höheres Eigengewicht sind sie unanfälliger gegen Wind und liegen stabiler in der Luft. Selbst beim Ausfall eines Rotors können sie meist noch sicher gelandet werden.  

 

Octocopter / Oktocopter

Egal ob man die Bezeichnung in Latein mit „Octo“ oder griechisch mit „Okto“ beginnt. Gemeint ist ein Multicopter mit acht Rotoren auf einer Ebene. Dabei können diese sternförmig in acht Armen von der Mittelachse aus ausgehen oder auch nur in vier Armen, dann aber knapp übereinander aufgebaut sein. Sie liegen dann zwar nicht mehr genau auf einer Ebene, man spricht aber trotzdem von einem Multicopter. Octocopter liegen wie Hexacopter sehr stabil in der Luft und können schwere Lasten, wie zum Beispiel Semiprofessionellen Kameras oder Profikameras, bis hin zu Filmkameras in Kinoqualität tragen.  

 

Weitere Bauformen

Der Markt der Multicopter ist noch recht jung und neben den aufgeführten Multicoptern gibt es noch weitere Bauformen wie z.B. Y-Copter mit drei Rotoren, Decacopter mit zehn oder Dodecacopter mit zwölf Rotoren. Diese als Drohnen eingesetzten Multicopter konnten sich aber bis jetzt nicht auf dem Markt für Luftaufnahmen durchsetzen. Drohnen unter vier Rotoren erwiesen sich als zu instabil und über acht Rotoren gibt es keine wirkliche Verbesserung in Flugstabilität oder Tragkraft.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.